Beiträge von Hilfsteufel

Ελληνική ANAPXIA

Dies ist eine Warnung an alle in die sozialen Kämpfe Griechenlands involvierten AnarchistInnen: Zieht euch von der Front zurück! Zur Zeit ist das Kapital daran, genügend Widersprüche zu schaffen, um normale und gewöhnlich egoistische Leute zu „AnarchistInnen“ zu machen. Wenn Ihr an vorderster Front kämpft, hindert ihr die normalen GriechInnen daran, zu KämpferInnen zu werden. Ihr könnt nicht für das Volk kämpfen in Zeiten, wo Klassenkampf lebensnotwendig ist. Das kann und wird euch höchstens Kopf und Kragen kosten. Damit tut ihr der Anarchie keinen Dienst. Wenn ihr etwas Kluges tun wollt, dann bereitet ihr die Hellenische Anarchie der Zukunft konstruktiv vor:

Rückkehr zu Gold-, Silber- und anderen Edelmetallmünzen. Griechenland tritt im eigenen Interesse sofort selbständig aus dem Euro aus. AnarchistInnen, richtet Münzprägstätten ein!

Gründet zusammen mit griechischen und filipinischen Arbeitslosen eine Reederei mit dem Namen „Jyri Jaakkola“!

Questo è un avvertimento per tutti gli individui coinvolti nelle lotte sociali degli anarchici in Grecia: Ritiratevi dal fronte! Attualmente, il capitale è in corso di creare contraddizioni sufficienti per convertire gente normale e egoistica a „anarchici“. Se si combatte in prima linea come anarchici si impedisce la gente normale di diventare dei combattenti. Non si può combattere per gli altri nei tempi in cui la lotta di classe è vitale. Questo può e costerà più della testa e del collo. E non serve niente all‘anarchia. Se volete fare qualcosa di intelligente, quindi preparate l‘anarchia ellenica del futuro in modo costruttivo:

FARINET è vivo: Sostituiamo l‘Euro con le vecchie monete di metalli preziosi tipicamente mediterranee! Create una fonderia di monete normate a misure standardizzate (per poter verificare il tenore di oro o di altri metalli con sciablona e bilancio)!

Fondate insieme a greci e filippini disoccupati una società navale denominata „Jyri Jaakkola“!

�λληνική ANAPXIA

Deutschland – wo friedlicher Anarchismus an faschistische Grenzen stösst

Lesen Sie das hier.
Wie wir unsere deutschen GenossInnen kennen, werden sie solange die Gerichte um Gnade bitten, bis sie eines Morgens vor dem Spiegel im Badezimmer mit halblauter Stimme die Reichskanzlerin verfluchen und deswegen in eine Arbeitserziehungsanstalt deportiert werden…

Singt, GenossInnen, singt! Es lebt noch eine Flamme!

Droht im Iran ein Bürgerkrieg?

Meine Frage dazu lautet: Ist die Opposition geeeint in ihrem Bestreben? Oder beschränkt sich ihre Solidarität untereinander auf das Demonstrieren und Krawallieren? Gibt es im Iran eine kommunistische Partei, die in dieser Situation die Führung übernehmen könnte, um einerseits das Bedürfnis der Unzufriedenen nach einem säkularen Staat zu befriedigen, andererseits aber auch die beinahe sozialistischen Realstrukturen des iranischen Staates zu retten?